Programm

27. Praktikerkonferenz "Pumpen in der Verfahrenstechnik"

Mittwoch, 10. April

SCHWERPUNKT: Raffinerien

09:00

Frank Stargardt, PCK Raffinerie GmbH

PCK Digital – Wo stehen wir?

  • Diagnostik: Stand und Ausblick
  • Einstieg in die Predictive Maintenance
  • Adaptive Fertigung / neue Möglichkeiten der Eigenfertigung
  • Strategien zur Effektivitätssteigerung

 

09:45

Michael Grill, OMV Downstream GmbH

Zukünftige, nachhaltige Raffinerieprozesse und deren Anforderungen an Pumpen

  • Dekarbonisierung von Treibstoffen, Mineralöl- und (petro-)chemischen Produkten
  • Anforderungen an Pumpen im Rückblick auf 30 Jahre Raffineriebetrieb und Ausblick
  • Zukünftige verfahrenstechn. Prozesse und deren Anforderungen
  • Methoden der Auswahl und gemeinsame Entwicklung potenzieller Lieferanten und Serviceprovider

 

10.30 Kaffeepause

 

SCHWERPUNKT: Höchstdruckpumpen und Schwingungen

10.50

Wojciech A. Limanowka, OilDynamics GmbH & Stefan Höller, Prof. Dr. Jaberg und Partner GmbH

Pumping from Deep Holes: Developing Optimized Hydraulic Designs

  • Electric submersible pumps with more than 20 stages
  • Challenges of geothermal Installation
  • Experience gained from a pump failure
  • Multi-objective CFD-based hydraulic design

 

11.35

Paul Krampe & Michael Rolfes, Vogelsang GmbH & Co. KG

Konizität bei Exzenterschneckenpumpen

  • Neue Geometrie: konischer Rotor und Stator
  • Optimal eingestellt für hohe Standzeiten
  • Kleinere Motoren dank Anfahrautomatik
  • Anpassung an Temperaturen, Drücke und Viskositäten
  • Ein- und Nachstellbarkeit

 

12.20 Mittagspause

 

SCHWERPUNKT: Komponenten

13.20

Andre Laß & Johannes Büker, Hydronauten GmbH

Aktive und adaptive Reduktion von Druckpulsationen und Rohrleitungsschwingungen in einem Abwasserwerk

  • Dämpfung pumpeninduzierter Druckpulsationen
  • Ausgleich durch destruktive Interferenz
  • Active Noise Control (ANC)
  • Anwendung in verzweigten Abwasserrohren
  • Messergebnisse, Betriebsschwingungsanalyse

 

14.05

Benedikt Lipphard, Flender GmbH

Wartung neu gedacht: Eine Reise durch die Entwicklung des ersten digitalen Verschleißanzeigers für Kupplungen

  • Kundenrückmeldungen, Entwicklungsprozess, Anwenderbedürfnisse
  • Verschleißmessungen, Analysealgorithmen
  • Frühzeitige Warnung vor potenziellen Problemen
  • Konkrete Beispiele, Erfahrungen in verschiedenen Anwendungen
  • Erhöhung der Betriebssicherheit, Ressourcenschonung

 

14.50

Schlusswort durch Helmut Jaberg und offizielles Ende der Veranstaltung.

Im Anschluss, Kaffee & Kuchen zur Stärkung vor der Heimreise.

Programmänderungen vorbehalten.

Medienpartner